Dragon Days 2018 – Creating the world of Westeros

Zugegeben, dieses Jahr lagen die Dragon Days und die Frankfurter Buchmesse eng beieinander, deswegen hinke ich mit den Berichten hinterher und hatte leider auch nur für eine Veranstaltung der Dragon Days Zeit. Von dieser möchte ich dennoch berichten, da ich selbst ein großer Game of Thrones-Fan der ersten Stunde bin.

 

Creating the world of Westeros

Am Samstag, 20. Oktober 2018 präsentierte Christian Zilliken von Mackevision (Sindelfingen) die Arbeit des Unternehmens für die Serie. Die Agentur ist bereits seit einigen Staffeln mit von der Partie, wenn es darum geht, Westeros eine reale Gestalt zu geben. Zilliken selbst hat an vielen Parts mitgewirkt und konnte sowohl die technische als auch die kreative Seite der Arbeit unterhaltsam und kurzweilig aufzeichnen. Das Metropol bot zudem eine tolle Kino-Atmosphäre und Zilliken beantwortete geduldig die unzähligen Fragen, die nach der Präsentation aus dem Publikum kamen.

 

 

Tatsächlich wurde verraten, wie die riesige Armee der Unbefleckten bei Angriff auf Casterlystein entstanden ist und was ein Fitness-Studio damit zu tun hatte. Zudem konnte der Referent darstellen, wie sich die Schlachten im Serien-Verlauf entwickelt haben. Dabei lüftete er auch kleine Tricks der Filmindustrie, die einem Zuschauer nicht gleich ins Auge springen, für den Profi aber deutlich zu sehen sind. Wir lassen und nun mal gerne ein bisschen täuschen.

Unvergesslich bleiben auch die Fun Facts, die Zilliken mitgebracht hatte. Tatsächlich hat die Agentur mehr Screenplay-Zeit als einige Charaktere. Nun, dies kann daran liegen, dass G.R.R. Martin seine Figuren leidenschaftlich gern umbringt, wenn man sich gerade einmal geschafft hat, den Namen zu merken.

Zur kommenden und damit letzten Staffel von Game of Thrones verneinte der Referent die Frage nach einer Beteiligung von Mackevision. Nun, wahrscheinlich müssen alle Stillschweigen bewahren, denn man will sich gar nicht vorstellen, was passiert wäre, wenn er hier angefangen hätte zu plaudern?

 

Unseen Westeros

Obwohl nur noch wenig Zeit war, habe ich es für einige kurze Blicke zur Ausstellung von Unseen Westeros geschafft. Beeindruckend waren die Details der ausgestellten Bilder und die Präsentation, die man dort betrachten konnte. Die Künstler haben viel Wert auf Details und Atmosphäre verwand, die auf den großen Leinwänden hervorragend zum Ausdruck kamen.

 

 

Für alle Fans der Kult-Serie waren das zwei tolle Veranstaltungen und ich hoffe es sehr, dass auch nächstes Jahr die Dragon Days etwas zu der Serie präsentieren werden.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.