Neues Selfpublishing Portal – Kobo Writing Life

Achtung, die Kanadier kommen! Zumindest der E-Book-Händler Kobo. Der hat jetzt nämlich ein eigenes Portal zum Self-Publishing gelauncht. Anscheinend sind bereits einige tausende Autoren im Beta-Test angemeldet. Unter Kobo Writung Life kann man sich umschauen.
Die Strategie ist wirklich gut. Kobo nimmt jedes Manuskript. Egal ob Word, Mobi oder eine Textdatei. Man kann anscheinend jedes Datenformat durch deren open-source Konverter jagen und problemlos in EPUB umwandeln. Anscheinend kann der E-Reader von Kobo sowohl EPUB als auch Mobi darstellen, aber auch PDF, HTML und RTF. Auch die Darstellung von Bildern und damit selbstverständlich Covern soll hervorragend sein.

Ganz schön clever. Allerdings geht Kobo noch weiter, anscheinend kann man das konvertierte E-Book auch über andere Kanäle verkaufen und ist nicht an Kobos Plattform gebunden. Eine ganz andere Vorgehensweise als Amazon.

Momentan sind nur wenige Infos verfügbar und lediglich eine deutsche Infoseite, aber anscheinend will Kobo alle Formate bedienen und sich tatsächlich auf den Verkauf von E-Books spezialisieren. Man kann sich zwar bereits registrieren, aber so richtig viel passiert noch nicht.

Den Kobo-Reader gibt es übrigens für 99 EUR bei Saturn und MediaMarkt und er sieht wirklich gut aus. Allerdings kenne ich momentan noch niemanden, der ihn besitzt. Die Plattform von Kobo werde ich trotzdem mal ausprobieren und entsprechend berichten.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.