Frost

Ein Gefängnis aus Diamanten
Hast du über Nacht gebaut
Und wir laufen auf Kristallen
Stichelst uns auf nackter Haut
Speien Rauch durch warme Nasen
Der Welt die Farben du geklaut.

 

Sehen Spuren, doch dich nicht
Auf deinem Werk das Licht sich bricht
Der Tag die Sonne hoch gebaut
Sie allen Schmuck von dir geraubt.

 

Doch die Nacht hat einen Meister
Weiß und kalt sind seine Geister
Aus dem Schatten und Blut aus Eis
Dein Atem macht die Nächte weiß.

 

All Diamanten aus der Ferne
Beschauen jede Nacht die Sterne
Ist die Luft ganz kalt und klar
dein Werk ihr Spiegel – wunderbar.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.