Endlich die Fortsetzung von Drachenfeuerjagd

Drachenfeuerjagd Alte Geheimnisse
Unglaublich, aber wahr! Ich habe schon selbst nicht mehr daran geglaubt, dass ich es schaffe, diesen Teil fertig zu bringen. Nachdem ich die Meinung einiger Testleser erhalten hatte, waren doch viele Textänderungen fällig. An einigen Passagen habe ich noch rumgefeilt.
Doch an diesem Wochenende war die Aufgabe klar gesetzt: Alte Geheimnisse muss fertig werden. Also hingesetzt und endlich die Datei für die Konvertierung über Calibre formatiert und ergänzt, sodass einer Publikation nichts mehr im Wege stand. Hier also ist sie endlich, die Fortsetzung von Drachenfeuerjagd!

Merranas hatte gehofft, seinen Auftrag schnell und einfach erfüllen zu können. Stattdessen muss er sich nicht nur mit seinem Auftraggeber, sondern auch dessen Sohn Kiromin auseinander setzen. Der junge Kopfgeldjäger und der Sohn des Drachens geraten schnell aneinander, als sie gemeinsam aus Balfahlahr fliehen müssen. Ein ungünstiger Zeitpunkt, denn mit dem Erfüllen des Auftrags wurde ein alter Bann gebrochen. Nur wer die Welt versteht, versteht auch ihre alten Geheimnisse. Doch wer sie kennt, weiß auch, was geschehen wird…

„Alte Geheimnisse“ ist der zweite Teil und eine direkte Fortsetzung von Drachenfeuerjagd.

Bei allen Testlesern, die sich Zeit genommen haben den Text zu lesen und mir ihre Meinung zu schreiben, möchte ich mich nochmals ganz herzlich bedanken. Ohne Euch wären mir einige Dinge gar nicht aufgefallen. Herzlichen Dank für die ausführlichen Anmerkungen und Kommentare.

Mittlerweile habe ich Merranas und Kiromin so ins Herz geschlossen, dass bereits der Titel für einen dritten Teil feststeht, der hoffentlich Ende 2013 erscheinen wird, er lautet „Von Jägern und Gejagten“ und ein vierter Teil spukt mir ebenfalls im Kopf herum, aber bis dahin wird noch etwas Zeit vergehen.

Ich freue mich auf Kritik und Kommentare und wünsche allen viel Spaß beim Lesen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.