Bescherung

Bescherung

An der Kasse schnell verpackt,

so bunt und schön ist das Papier.

Liegt unterm Baum am Weihnachtstag.

„Ja, ein Geschenk, das mach‘ ich ihr.“


„Ach nein, wie schön! Ach nein, wie fein!“

Was mag nur im Papierchen sein?

Und mit Verzücken kaum gegeizt,

das Lächeln wird voll ausgereizt.

Denn im Gedanken nur die Pflicht,

und im Papier das Herz doch nicht.

Das „Dankeschön“ sehr intoniert,

zum Weihnachtsfeste einstudiert.


Ein Kärtlein liegt am Weihnachtsbaum,

vier Worte klein, man sieht es kaum.

„Ich hab‘ Dich lieb.“ mit feiner Schift,

rührt doch zu Tränen, weil’s Herzen trifft.



Fröhliche Weihnachten und einen schönen Tag mit viel Freude und guten Nachrichten. Lasst Euch alle reich beschenken.


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.