Die große BlogCommentChallenge 2018

Die letzte Challenge ist bereits drei Jahre her. 2015 habe ich dem Lesen gewidmet und es hat unglaublich viel Spaß gemacht, mit der Challenge den SuB abzubauen. Dieses Jahr jedoch steht im Zeichen des Schreibens. Tatsächlich habe ich diesen Monat schon sehr viel in die Tasten gehauen. Auch den Rest des Jahres soll das so bleiben.

Nachdem mein Blog letztes Jahr bei Nerdlicht in der BlogCommentChallenge dabei war, habe ich nicht lange überlegt und diese tolle Idee aufgegriffen.

 

#BCC 2018 – die große BlogCommentChallenge

Wir lesen alle in unseren Lieblingsblogs, aber nur selten schreiben wir einen Kommentar oder aber wir nehmen es uns fest vor, dann kommt irgendwas dazwischen, später vergessen wir, dass wir das überhaupt machen wollten, finden den Beitrag nicht mehr oder oder oder…

Worum also geht es? Kommentieren in den Lieblingsblogs.

Wieder so ein klassisches Schneeballsystem? Keineswegs! Denn es geht darum, den Bloggern, die man mag, zu zeigen, dass man die Beiträge und Artikel gerne liest. Und was eignet sich dazu am besten? Jawohl, der Kommentar.

12 x 5 Kommentare – die Regeln

Wer mich etwas besser kennt, weiß, dass ich mit Regeln das eine oder andere Problemchen habe. Deswegen wandle ich die ursprünglichen Regeln von Roland ab.

Ich fordere mich hiermit selbst heraus, 12 Monate lang jeden Monat auf einem anderen Blog meiner Wahl fünf Artikel zu kommentieren. Der jeweilige Kommentar muss mindestens 12 Worte lang sein und sich sinnvoll mit dem Inhalt des Artikels auseinandersetzen. Die übliche Netiquette wird dabei selbstredend gewahrt. Sollten sich daraus Dialoge oder gar Diskussionen entwickeln – umso besser. Das Ganze werde ich natürlich an dieser Stelle dokumentieren.

 

Die ausgesuchten Blogs der #BCC 2018

  1. booknerds.de
  2. Medienjournal
  3. verlorene-werke.de
  4. Nerd Wiki
  5. Blog von Thriller Autor Marcus Johanus
  6. OOT – Blogs und die DSGVO

 

Feel free to join – Mitmachen kann wer will, es muss niemand

Auch bei mir gilt: Wer mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen. Ich freue mich immer über Kommentare, auch die, die sich kritisch mit meinen Artikeln auseinandersetzen. Einige sind provokant geschrieben, dessen bin ich mir bewusst.

Unter dem Hashtag #BCC2018 werde ich zudem die Blogs kurz vorstellen, die ich für meine Challenge wähle.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.